hm_logo_col

Das Projekt „Mining-RoX“ nimmt dieses Jahr an der Hannover Messe (25. bis 29. April 2016) teil. Sie finden uns am Gemeinschaftsstand „Forschungsland Sachsen“ (Halle 2, Stand A38). Mit dabei ist ebenfalls unser Roboter Julius. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Vereinbaren Sie dazu gerne einen Termin: marvin.ferber@informatik.tu-freiberg.de

Das Projekt „Mining-RoX“ beschäftigt sich mit der Entwicklung intelligenter Serviceroboter für den Bergbau. Dabei werden mobile Roboter entwickelt, die Daten für exakte 3D-Kartierungen von Bergwerken erfassen und regelmäßig Umgebungsbedingungen, wie Luft- und Wasserqualität, überwachen. Die gewonnenen 3D-Daten können in realitätsnahe 3D-Simulationen zur Bewetterung einfließen sowie für Trainingssimulationen der Grubenwehr verwendet werden. Der Einsatz mobiler Roboter in der sensorgestützten Bergbautechnik eröffnet neue Möglichkeiten in einer Vielzahl von Bereichen wie beispielsweise Erkundung, Abbauplanung, Betriebsoptimierung, Arbeitsschutz und Umweltmonitoring. „Mining-RoX“ ist Teil der sachsenweiten  Forschungsinitiative „Robots in saXony“ (RoX). Als Erprobungsumgebung dient das Forschungs- und Lehrbergwerk „Reiche Zeche“ der TU Bergakademie Freiberg. Vor knapp 100 Jahren gegründet, ist dieses bis heute das einzige Forschungs- und Lehrbergwerk an einer europäischen Universität. Als Partner aus der Wissenschaftsregion ist die Hochschule Mittweida in das Projekt integriert.